Go Back

Muskelaufbau & Alkohol – Wie schlimm ist es wirklich?

Veröffentlicht am: 03.06.2018

Alkohol hat Kalorien

Ca. 6 Kalorien sind es bei Alkohol. Das heißt wenn ihr 100 ml eines alkoholischen Getränks mit 25% Alkohol trinkt müsst ihr in eurer Energiebilanz 25 mal 6, also 150 Kalorien hinzurechnen.

Bedenkt diesen Fakt jedes mal bevor ihr feiern geht um einzuplanen wie viele Kalorien ihr noch zu euch nehmen könnt oder dürft.


Gute Grundlage

Es ist überall bekannt “erstmal eine gute Grundlage schaffen” wird oft vor der Partynacht gesagt. Doch was bedeutet das eigentlich?

Alkohol regt das Hungergefühl an. Der Körper schüttet Insulin aus und es kann zu sogenannten “Fressattacken” kommen. Die Grundlage dient daher als Schutz vor noch mehr Kalorien während der Partynacht. Da nämlich schon eine ordentliche Mahlzeit vorher gegessen wurde, fällt es leichter, das Hungergefühl zu unterdrücken. Um auch den Ernährungsplan einzuhalten sollte die Grundlage nicht die Pizza um die Ecke sein, sondern etwas leckeres aus eurem Plan.

Weiterhin ist zu beachten, dass ihr nach dem Feiern darauf achten solltet kein ungesundes Essen wie zum Beispiel Süßigkeiten im Haus zu haben. Dann wird es nämlich noch einmal schwerer dem Hungergefühl zu widerstehen.

Nach der Party eignen sich Nahrungsmittel wie Essiggurken oder Vollkornprodukte gut. Die Essiggurken unterstützen den durch den vielen Alkohol schlechten Elektrolythaushalt und Vollkornprodukte entziehen dem Körper den vielen Alkohol.


Viel Wasser

Wichtig ist es nach dem Alkohol viel Wasser zu trinken. Alkohol entzieht dem Körper nämlich Wasser und sorgt somit für eine Dehydrierung. Dies sorgt dafür, dass die Muskeln nicht mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden und somit nicht wachsen können. Außerdem hindert es daran sich nach dem Sport schnell zu erholen und erschwert den Schadstoffabbau im Körper.

Gefährlich kann es sogar werden, wenn kein Wasser konsumiert wird und am nächsten Tag Sport gemacht werden will. Wie bereits geschrieben entzieht Alkohol dem Körper Wasser. Dies hat zur Folge, dass die Bandscheiben die sich zwischen den einzelnen Wirbeln der Wirbelsäule befinden dünner werden und die Wirbel somit aufeinander treffen können. Das ist nicht nur schmerzhaft sondern auch schädlich für die Wirbelsäule. Besonders bei Übungen die den ganzen Körper betreffen wie zum Beispiel: Kniebeugen oder Kreuzheben können massive Schäden auftreten. Aber auch leichtes Joggen kann zu diesen Effekten führen.

Am besten trinkt ihr vor dem Schlafen 1-1,5 Liter Wasser und beugt somit den bleibenden Schäden von Alkohol vor. Außerdem hilft es gegen den folgenden Kater am nächsten Tag.


Teurer Alkohol ist besser

Hochwertiger Alkohol ist zwar teuer, schadet dafür dem Körper aber definitiv weniger als billig produzierter.

Während der Party macht es oft keinen Unterschied. Es schmeckt ja ähnlich gut. Falsch gedacht denn günstiger Alkohol wir oftmals nicht so häufig destilliert wie der teure. Je häufiger Alkohol destilliert wurde desto weniger schädlich ist er für den Körper. Sogenannter Begleitalkohol, welcher zum Beispiel die Leber oder das Herzen belastet, wird dabei nämlich vernichtet.

Deshalb gilt: Je günstiger der Alkohol desto heftiger der Kater.

Es wäre also eine gute Entscheidung lieber weniger aber dafür hochwertigeren Alkohol zu konsumieren. Zum Beispiel nicht mehr an zwei Wochenenden im Monat billig zu trinken sondern nur noch ein Mal teuren.
Dadurch helft ihr nicht nur eurer Gesundheit, sondern fördert auch den Muskelaufbau.

Außerdem ist der Kater bei billigem Alkohol meist so heftig, dass der ganze nächste Tag verloren geht und somit eure Produktivität massiv sinken wird.


Fazit

Alkohol beeinflusst sowohl den Muskelaufbau als auch die Gesundheit massiv. Es sollte deshalb darauf geachtet werden nicht zu oft Alkohol zu konsumieren. Eine Studie der Massey University of New Zealand hat 10 Sportler unter Leitung eines Arztes beobachtet. Es wurde ein Training absolviert und im Anschluss daran trank die eine Hälfte 6-7 Gläser Getränkemischung aus Wodka und Orangensaft, die andere Hälfte trank nur Orangensaft. Sowohl nach 36 Stunden als auch nach 60 Stunden wurde erneut gemessen und es kam zu folgendem Ergebnis. Die Alkohol trinkende Gruppe hatte einen doppelt so hohen Leistungsabfall wie die Gruppe ohne Alkohol. Außerdem spielte der Hormonhaushalt durch den Alkohol verrückt und auch die Regeneration trat nicht wie gewünscht ein. (Die Studie ist zwar auf Deutsch übersetzt, weißt jedoch einige Übersetzungsfehler auf. Es wäre daher sinnvoll, sofern möglich, diese Studie in Englisch zu lesen. Sprachumstellung oben rechts auf der Seite möglich.)

Alkohol sollte also nur in Maßen und kontrolliert zu sich genommen werden. Um der eignen Gesundheit und des Muskelaufbaus willen.

Bedenkt die Punkte von Oben und verbessert somit euer Leben ohne auf Alkohol verzichten zu müssen!